Die Natur erholt sich…

… ein kleiner Trost in dieser derzeit schlimmen Situation.

Vielleicht nehmen es ja auch einige Menschen als Chance zur Entschleunigung und um durchzuatmen?

Die Maßnahmen sind ein großer Einschnitt in unser gewohntes Leben. Wie wir aber damit umgehen und mit welcher Einstellung wir diese Situation annehmen ist von großer Bedeutung.
In meinem Fall ist die Änderung meiner Aktivitäten ehrlich gesagt überschaubar. Pre-Covid ging ich täglich spazieren, machte Sport und Yoga, verschlang Bücher und investierte Zeit in Freunde, Musik, Impro und natürlich die Fotografie. Dies passiert nun in leicht abgewandelter Form. Natürlich muss das Klettern jetzt warten. Mein geliebtes wöchentliches Impro-Training wird nun über Videochat etwas anders verlaufen als sonst. Auswärts Essen und Brunchen kompensiere ich durch aufwändige Kochexperimente. Meine Freunde treffe ich nun am Telefon oder im Videochat (Vorteil: auch kurzfristige Treffen sind plötzlich möglich!). Die Kamera bleibt derzeit in Kurzarbeit aber ich hab schon Pläne das zu ändern… Noch mehr Zeit als sonst allerdings, bleibt ganz zu meiner Freude für Musik, Lesen und natürlich zum Entspannen.

Natürlich habe ich Glück und bin gesund, habe eine schöne bequeme Wohnung und ein sicheres Netz aus Freunden und Familie. Für alle nicht so Glücklichen hoffe ich, dass es schon bald auf wundersame Weise besser wird. I #believe.

Und wie verbringt ihr eure Zeit zuhause?

Schaut auch meine Fotos aus den Bergen an und träumt schon mal vom Wandern!